ABC Tresore Deutschland
ABC Tresore Deutschland Platzhalter
ABC Tresore Deutschland
ABC-Tresore - Kontakt
Produkte - Tresore
Produkte - Tresore
Branchenindex
Gebrauchte Tresore, Gebrauchttresore
Produkte - Tresorhersteller
Versicherungsklassifizierungen, Prüfarten und Versicherungseinstungen für Tresore
Dienstleistungen rund um Tresore
Tresorlieferung / Tresor-Lieferung
ABC-Tresore - Das Unternehmen
ABC-Tresore - Service
ABC-Tresore - Rechtliches
 
 Tresore  Betäubungsmittelschraenke
 Modell  Einbruchschutz  Versicherung
  (priv./gew.)
 Außenmaße
  (H/B/T)
 Liter  Gewicht
Chubb DuoGuard 200-1 Widerstandsgrad I 65000/20000 1250/600/561 203 321
Chubb DuoGuard 110 Widerstandsgrad I 65000/20000 690/600/561 114 164
Chubb DuoGuard 110-1 Widerstandsgrad I 65000/20000 790/600/561 114 238
Chubb DuoGuard 150 Widerstandsgrad I 65000/20000 875/600/561 150 199
Chubb DuoGuard 150-1 Widerstandsgrad I 65000/20000 975/600/561 150 273
Chubb DuoGuard 200 Widerstandsgrad I 65000/20000 1150/600/561 203 247
Chubb DuoGuard 300 Widerstandsgrad I 65000/20000 1600/600/561 290 326
Chubb DuoGuard 350 Widerstandsgrad I 65000/20000 1600/675/585 354 359
Chubb DuoGuard 40 Widerstandsgrad I 65000/20000 435/500/56 40 90
Chubb DuoGuard 450 Widerstandsgrad I 65000/20000 1850/675/615 443 415
Chubb DuoGuard 60 Widerstandsgrad I 65000/20000 530/500/521 62 117
Format Gemini 10 Widerstandsgrad I 65000/20000 606/636/510 82 170
Format Gemini 100 Widerstandsgrad I 65000/20000 1006/736/600 227 310
Format Gemini 110 Widerstandsgrad I 65000/20000 1256/836/600 338 400
Format Gemini 120 Widerstandsgrad I 65000/20000 1506/836/600 412 490
Format Gemini 130 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/836/600 500 590
Format Gemini 140 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/1200/600 755 770
Format Gemini 20 Widerstandsgrad I 65000/20000 806/636/510 116 210
Format Gemini 30 Widerstandsgrad I 65000/20000 906/636/510 132 245
Format Gemini 40 Widerstandsgrad I 65000/20000 1006/636/510 149 280
Format Gemini 50 Widerstandsgrad I 65000/20000 1206/636/510 182 300
Format Gemini 60 Widerstandsgrad I 65000/20000 1506/806/550 347 460
Format Gemini 70 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/806/550 421 530
Format Gemini 80 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/1486/550 839 850
Format Gemini 90 Widerstandsgrad I 65000/20000 606/736/600 126 200
Format Orion 10-250 Widerstandsgrad I 65000/20000 336/396/250 9 55
Format Orion 10-300 Widerstandsgrad I 65000/20000 336/496/300 17 70
Format Orion 100 Widerstandsgrad I 65000/20000 736/736/560 178 230
Format Orion 20-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 336/496/410 27 80
Format Orion 200 Widerstandsgrad I 65000/20000 836/736/560 206 255
Format Orion 30-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 436/496/410 38 95
Format Orion 300 Widerstandsgrad I 65000/20000 1036/736/560 263 300
Format Orion 40-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 536/496/410 50 115
Format Orion 400 Widerstandsgrad I 65000/20000 1236/736/560 319 340
Format Orion 50-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 636/496/410 62 130
Format Orion 500 Widerstandsgrad I 65000/20000 1536/736/560 404 415
Format Orion 60-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 736/496/410 73 150
Format Orion 600 Widerstandsgrad I 65000/20000 1836/736/560 488 485
Format Orion 70-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 836/496/410 85 165
Format Orion 700 Widerstandsgrad I 65000/20000 1836/1200/560 856 695
Format Orion 80-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 1036/496/410 108 200
Format Orion 80-500 Widerstandsgrad I 65000/20000 1036/496/500 142 215
Format Orion 90-410 Widerstandsgrad I 65000/20000 1236/496/410 132 230
Format Orion 90-500 Widerstandsgrad I 65000/20000 1236/496/500 172 245
isi Dresden 41000 Widerstandsgrad I 65000/20000 514/604/400 40 111
isi Dresden 41001 Widerstandsgrad I 65000/20000 606/636/510 79 148
isi Dresden 41002 Widerstandsgrad I 65000/20000 806/636/510 113 180
isi Dresden 41003 Widerstandsgrad I 65000/20000 906/636/510 130 199
isi Dresden 41004 Widerstandsgrad I 65000/20000 1006/636/510 147 216
isi Dresden 41005 Widerstandsgrad I 65000/20000 1206/636/510 181 249
isi Dresden 41006 Widerstandsgrad I 65000/20000 1506/806/550 348 336
isi Dresden 41007 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/806/550 424 422
isi Dresden 41008 Widerstandsgrad I 65000/20000 800/700/550 142 202
isi Dresden 41009 Widerstandsgrad I 65000/20000 1250/700/550 238 284
isi Dresden 41010 Widerstandsgrad I 65000/20000 1500/700/550 292 329
isi Dresden 41011 Widerstandsgrad I 65000/20000 1950/700/550 380
isi Dresden 41012 Widerstandsgrad I 65000/20000 1950/950/550 560 521
isi Dresden 41013 Widerstandsgrad I 65000/20000 1950/1260/550 774 648
isi Dresden 41014 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/1486/550 855 672
isi Dresden 41015 Widerstandsgrad I 65000/20000 1006/836/600 261 285
isi Dresden 41016 Widerstandsgrad I 65000/20000 1256/836/600 280
isi Dresden 41017 Widerstandsgrad I 65000/20000 1506/836/600 350
isi Dresden 41018 Widerstandsgrad I 65000/20000 1806/836/600 425
isi München 40000 Widerstandsgrad I 65000/20000 336/396/250 10 62
isi München 40001 Widerstandsgrad I 65000/20000 336/496/300 18 82
isi München 40002 Widerstandsgrad I 65000/20000 336/496/410 29 95
isi München 40003 Widerstandsgrad I 65000/20000 436/496/410 41 120
isi München 40004 Widerstandsgrad I 65000/20000 536/496/410 53 130
isi München 40005 Widerstandsgrad I 65000/20000 636/496/410 65 148
isi München 40006 Widerstandsgrad I 65000/20000 736/496/410 77 168
isi München 40007 Widerstandsgrad I 65000/20000 836/496/410 89 184
isi München 40008 Widerstandsgrad I 65000/20000 1036/496/410 113 215
isi München 40009 Widerstandsgrad I 65000/20000 1036/496/500 148 242
isi München 40010 Widerstandsgrad I 65000/20000 1236/496/410 137 248
isi München 40011 Widerstandsgrad I 65000/20000 1236/496/500 180 274
isi München 40012 Widerstandsgrad I 65000/20000 736/736/560 185 250
isi München 40013 Widerstandsgrad I 65000/20000 836/736/560 214 265
isi München 40014 Widerstandsgrad I 65000/20000 1036/736/560 272 325
isi München 40015 Widerstandsgrad I 65000/20000 1236/736/560 329 377
isi München 40016 Widerstandsgrad I 65000/20000 1536/736/560 415 480
isi München 40017 Widerstandsgrad I 65000/20000 1836/736/560 502 545
isi München 40018 Widerstandsgrad I 65000/20000 1836/1200/560 862 695
isi Wuppertal 44500 Widerstandsgrad I 65000/20000 379/589/471 48 128
Sistec Euroguard SE I 0 Widerstandsgrad I 65000/20000 800/625/600 111 300
Sistec Euroguard SE I 1 Widerstandsgrad I 65000/20000 1050/625/600 157 300
Sistec Euroguard SE I 2 Widerstandsgrad I 65000/20000 1200/725/600 226 300
Sistec Euroguard SE I 3 Widerstandsgrad I 65000/20000 1450/725/600 226 300
Sistec Euroguard SE I 4 Widerstandsgrad I 65000/20000 1600/725/600 314 305
Sistec Euroguard SE I 5 Widerstandsgrad I 65000/20000 1850/825/600 438 355
Sistec Euroguard SE I 6/2 Widerstandsgrad I 65000/20000 1850/1225/640 782 520

Das Betäubungsmittelgesetz

(BtMG; BMBI, 1981 I S. 681) in der Fassung der Bekanntmachung der Neufassung des BtMG vom 01.03.1994 (BMBI. 1994 I S. 358), zuletzt geändert durch Verordnung vom 22.12.2003 (BGBI. 2004 I S. 28) enthält Richtlinien über Maßnahmen zur Sicherung von Betäubungsmittelvorräten. Diese Richtlinien (BfArM 7651) wurden nun zum 01.04.2004 überarbeitet und durch die Richtlinien 4114 (4.04) und 4114-K (4.04) ersetzt. Neue Richtlinie ab 01.04.2004: Richtlinien über Maßnahmen zur Sicherung von Betäubungsmittelvorräten vom BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte - Bundesopiumstelle- Nach § 15 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) hat jeder Teilnehmer am Betäubungsmittelverkehr die in seinem Besitz befindlichen Betäubungsmittel gesondert aufzubewahren und gegen unbefugte Entnahme zu sichern. Nach den derzeitigen sicherungstechnischen Erkenntnissen ist eine ausreichende Sicherung gegen eine unbefugte Entnahme von Betäubungsmitteln grundsätzlich nur gewährleistet, wenn die dafür vorgesehenen Behältnisse oder Räumlichkeiten mindestens den unter Ziffer 1 oder 2 genannten mechanischen Anforderungen genügen.

1 Aufbewahrung in Schränken
1.1 Wertschutzschränke haben mindestens dem Widerstandsgrad 1 nach EN 1143-1 zu entsprechen. Wertschutzschränke mit einem Eigengewicht unter 1.000 kg sind entsprechend der EN 1143-1 zu verankern. Sog. Einmauerschränke sind in eine geeignete Wand fachgerecht einzubauen.

2 Aufbewahrung in Räumen
Wird anstelle von Schränken eine Raumsicherung bevorzugt, sind als Raumabschluss Wertschutzraumtüren mit einem Widerstandsgrad III oder höher nach EN 1143-1 zu verwenden.
2.1 Wände, Decken und Fußböden von neu zu erstellenden Räumen sind
• mit Klinkermauerwerk (KMZ 28) in einer Stärke von 240 mm mit beidseitigem Baustahlgewebe N 141 (untereinander verbunden) und 30 mm Zementputz (1:3) sowie Bandstahl-(25/2)-einlagen in den Fugen oder
• aus Stahlbeton (B 25) in einer Stärke von 240 mm mit beidseitigem Baustahlgewebe Q 295 zu errichten.
Auf Fensteröffnungen ist zu verzichten; ggf. sind für die Belüftung gebogene Stahlrohre mit einem Durchmesser von 50 mm nach innen steigend einzulassen.
2.2 Vorhandene Räume, die den Anforderungen der Ziffer 2.1 nicht entsprechen, sind in der Regel so nach- bzw. umzurüsten, dass hinter oder vor (innen bzw. außen) den bestehenden Wandelementen ein Klinkermauerwerk (KMZ 28) in einer Stärke von 115 mm mit beidseitigem Baustahlgewebe N 141 (untereinander verbunden) und 30 mm Zementputz (1:3) sowie Bandstahl-(25/2)-einlagen in den Fugen zu errichten ist. Decken und Fußböden sind ggf. mit Stahlbeton (B 25) zu verstärken.
Sofern Fenster erhalten bleiben müssen, sind diese von innen zusätzlich mechanisch zu sichern, z.B. durch Gitterwerk aus ca. 20 mm starkem Vierkant- oder Rundstahl in Längsund Querstreben, die lichten Weiten nicht größer als 120 x 120 mm, deren Kreuzungspunkte zu verschweißen und deren Endpunkte im Mauerwerk zu verankern sind.
2.3 Anstelle von gemauerten oder betonierten Räumen können auch Wertschutzräume mit einem Widerstandsgrad III oder höher nach EN 1143-1 verwendet werden.

3 Elektrische Überwachung
Über die mechanische Sicherung hinaus kann, wenn die Art oder der Umfang des Betäubungsmittelverkehrs dies erfordert, eine elektrische Überwachung nach folgenden Richtlinien notwendig werden:
3.1 Es kommen nur Einbruchmeldeanlagen in Betracht, die den jeweils gültigen VDE Bestimmungen 0/833 Teile 1 und III entsprechen. Grundsätzlich sind
• Wertschutzschränke allseitig feldmäßig (durch kapazitive Feldänderungsanlagen), wobei alle Geräteteile und die sie verbindenden Leitungen erfasst werden müssen,
• Räume durch Einbruchmeldeanlagen nach dem Körperschallprinzip zu überwachen.
3.2 Die Scharfschaltung des jeweiligen Systems hat über eine mechanische Schalteinrichtung in Verbindung mit einer geistigen Schalteinrichtung zu erfolgen.
3.3 Alarmierung
Die Einbruchmeldeanlage ist unter Beachtung der jeweils gültigen Richtlinien für Überfallund Einbruchmeldeanlagen mit Anschluss an die Polizei (ÜEA) über eine stehende Verbindung oder über eine bedarfsgesteuerte Verbindung mit Ersatzweg auf eine Empfangseinrichtung der Polizei (Polizeinotruf) aufzuschalten. Durchzuführende Sicherungsmaßnahmen sind in der Projektierungsphase mit der Bundesopiumstelle abzustimmen

Platzhalter    

ABC-Tresore GmbH • Fritz-Thiele-Str. 19 • 28279 Bremen • Tel: 0800-277 0 700

 
Alle Firmen, Marken, Markenzeichen und Logos sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber.
Design, Grafik und Text © by ABC-Tresore GmbH, alle Rechte vorbehalten. ABC-Tresore empfiehlt Google